Veranstaltungen

aktuell

Jahreskalender – Alle Veranstaltungen auf einen Blick

  • 19./20.10. Nähtage (Samstag/Sonntag), dabei am 19.10.: Zazen-Nacht
  • 22.-27.10. Olivenernte im Zen-Tempel La Morejona
  • 15./16./17.11. Nähtage, dabei am 15.11. ein “sozialer Abend” für alle (am Sa, 16. auch Zazen-Nacht)
  • 14./15.12. Nähtage, dabei am 14.12. Zazen-Nacht
  • 21.12. Weihnachtsessen mit Gänsebraten und natürlich auch ohne …
  • 1.1.2020 Zazen-Nachmittag
  • 18.1. (Samstag) Echu Kyuma Gedenktag und Zazen-Nacht (Echu-Kyuma war ein Schüler von Kodo Sawaki; wesentlich verdanken wir ihm das Weitergehen des handgenähten Kesa in Meister Kodo’s Geist. Er starb hochbetagt am 18.1.2019. Wir haben beschlossen, immer am 18.1. eine Gedenkzeremonie für ihn abzuhalten)
  • 25./26.1. Samu und Zazen auf La Gendronnière (Wir helfen bei der Bewirtung einer großen Yoga-Gruppe, die zu Gast im Tempel ist. Der Aufenthalt ist gratis und bescheidene Reisekosten werden erstattet. Ankunft am Freitag, 24.1.; Abfahrt am Sonntag-Nachmittag ist möglich, sonst Montag-Morgen)
  • 2.2.2020 Fusé-Zeremonie zum (chinesischen) Neujahr um sich für ein Jahr Unterweisung zu bedanken
  • 14.-16.2. Nähtage mit sozialem Abend am Freitag und Zazen-Nacht am 15.2.
  • 21.- 29.3. Frühlingscamp (Ankunft am 20.)

Die “klassischen” Formen

Zazen-Nacht: Wir machen vier Zazen, unterbrochen durch kleine und große Pausen. Zwischen dem zweiten und dritten Zazen gibt es z.B. Suppe. Zazen-Nächte beginnen meistens um 18 Uhr und enden gegen 1:30 Uhr. Das letzte Zazen ist etwas kürzer. Zazen-Nächte finden bei uns immer an einem Sonnabend statt. In der Regel machen wir sie einmal im Monat.

Sesshin: Von Freitag bis Sonntag machen wir Zazen, unterbrochen von Samu, Essenszeiten und Pausen. Es gibt vier Zazen pro Tag, außer am Sonntag. Dann endet das zweite Zazen des Tages und letzte Zazen des Sesshins um die Mittagszeit. Anschließend finden ggf. Ordinationen statt und (auf jeden Fall) ein Festessen: Sayonara.

Camp/Session: Am Ende einer Vorbereitungszeit (mit drei Zazen pro Tag und Samu) gibt es am fünften Tag ein Fest. Der Tag danach, in der Regel ein Donnerstag, ist frei. Dann ist Ankunftsabend für das Sesshin, das am nächsten Morgen beginnt (siehe Sesshin). Ein Camp dauert 9 Tage.

Archiv