(notiert von Kai)
 
Besprochen wurden folgende Punkte:

– Es gibt nun ein Passwort für den internen Bereich, es kann auf persönliche Nachfrage bei Anna beantragt werden.
– Am Wochenende, den 16.-17.2. ist Nähwochende: Beginn um 11 Uhr mit einem Zazen, danach Frühstück, bzw. Brunch, zur Besprechung, ab 13 Uhr dann Nähen/Samu.
– Das Protokoll dient im Wesentlichen der Gedankenstütze der anwesend gewesenen Zennies. Es sollte nicht dazu verführen, der Besprechung fern zu bleiben, da “ja alles im Protokoll steht”.
– Der Text “Kalenderkomödie” soll auf die Webseite. Einige Exemplare sollen mit Briefkopf  ausgedruckt- und den verspätet versendeten Kalendern beigelegt  werden.
– Es kommen demnächst zum Mitwohnen : Tinas Enkel, Carlos, beide bleiben zunächst bei Sonja.
– Jane kann ihr Zimmer leider nur im äußersten Notfall behalten.  Sie ist ehr sympatisch, aber die Zimmer von DauerbewohnerInnen sind für uns bei Sesshins kaum noch brauchbar.
– Dinamax ist Paletti. Anruf am Mittwoch bestätigt das nochmals. Sie werden unsere Postkarten auslegen, als Werbung für das Frühjahrscamp.
– Die Sesshin-Lokalität in Guxhagen ist vielversprechend und machbar. Wir sehen einem Spätsommercamp oder Herbstcamp in Hessen entgehen.
– Die Vinzentianer sind angeschrieben, haben noch nicht geantwortet.
– Ostern Emmanuel-Besuch So. ZZN/Mo. Kulturtag steht so gut wie sicher.